Deutsch ist wie Fußball: Auf die Aufstellung kommt es an

Veröffentlicht von nicoho am

Ein guter Textaufbau ist wie eine kluge Fußballaufstellung

 

„Spielst Du Fußball?“

„Ja.“

„Welche Position?“

 

Gefühlt ist das der normale Gesprächsverlauf, wenn es beim Kennenlernen um Fußball geht. Warum? Weil es bei der Position um die Spielstrategie und das Spielsystem geht, über welches sich herrlich fachsimpeln läßt.

Fußball

Beim Fußball gibt es moderne und historische Spielsysteme, offensive oder defensive Ausrichtungen und entsprechend viele Möglichkeiten, die 11 Spieler einer Mannschaft auf dem Platz strategisch zu platzieren und einzusetzen. Dabei erfolgt die Positionseinteilung in Tor, Verteidigung, Mittelfeld und Sturm nach den Stärken und Fähigkeiten der Spieler: Geschwindigkeit, Laufstärke, Kondition, Kreativität, Passsicherheit, Führungsstärke, Verteidigung, Torschuss, … . Ziel des Ganzen ist es, ein Tor zu erzielen. Die Positionen haben in dieser Struktur folgende Rollen:

  • Verteidigung: In der Verteidigung erfolgt die Spieleröffnung durch den Torwart, der die Verteidiger anspielt, um von dort ins Mittelfeld zu spielen
  • Mittelfeld: Im Mittelfeld wird der Angriff vorbereitet und das Offensivspiel der Gegners gestört und der Ball erobert
  • Sturm: Die Stürmer erzielen i.d.R. die Tore.

 

In Deutsch, bei der Erstellung eines Textes (Inhaltsangaben, Argumentationen, Protokollen, Interpretationen, Briefen, …..), geht es genau so um ein Ziel, das es zu erreichen gilt. Dazu hat ein Text auch ein ‚Spielsystem‘, welches sich allerdings offiziell ‚Aufbau‘ oder ‚Struktur‘ nennt und die Positionen nennt man: Einleitung, Hauptteil und Schluss, die das gleiche Ziel wie die Verteidigung, das Mittelfeld und der Sturm im Fußball haben.

 

  • Einleitung: Die Einleitung ist die Spieleröffnung,
    • denn sie macht quasi den Abstoß, indem sie eine Orientierung über das Thema (Ort, Zeit, Personen, Situation, …) und die Relevanz, Problemlage oder Fragestellung, Ziel, Zweck gibt.
  • Hauptteil: Der Hauptteil ist das Mittelfeld,
    • denn hier wird Angriff in Form von Argumenten, Aufzählungen, Erzählung, Erläuterungen vorbereitet.
  • Schluss: Der Schluss ist der Sturm,
    • der das Tor macht = das Ziel erreicht, indem es das Fazit (lat. facit = „es ergibt“ oder „es macht“) enthält.

 

Deutsch Textaufbau ist wie eine Fußballaufstellung

Deutsch Textaufbau ist wie eine Fußballaufstellung

Die Parallelen: Fußballaufstellung entspricht Textaufbau

  • Verteidigung / Spieleröffnung – Einleitung
  • Mittelfeld – Hauptteil
  • Sturm – Angriff / Schluss

 

Also auf auf. Es ist gar nicht so schwer ;-)))

 

**************************************************************************************************

Ähnliche Themen

*******************************************************************************************

Auch interessant

**********************************************************************************************

Weitere Tipps und Ideen nicht verpassen?

Einfach kostenlosen Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

*************************************************************************************************

Was ist onlineuebung.de? 

onlineuebung.de ist der Blog, der Schülern das Lernen leichter macht. Für Schülerinnen und Schüler mit Informationen und Links für die Schule in Deutsch, Englisch, Französisch, Mathe und auch anderen Fächer. Zum Lernen, verstehen und üben.

onlineuebung.de möchte Bildung und Chancengleichheit für Schüler verbessern und ist daher kostenlos!

onlineuebung.de kann man kostenlos abonnieren / folgen und so über Aktualisierungen, neue Inhalte, Aktionen, etc. auf dem Laufenden bleiben.

*************************************************************************************************


1 Kommentar

Deutsch ist wie Fußball – nur leichter! – onlineuebung.de · September 3, 2017 um 9:27 am

[…] Die Parallelen und wie es funktioniert. […]

Schreibe einen Kommentar