Adverbiale Bestimmung

Deutsch – Grammatik – Adverbiale Bestimmung

Bei der ‚Adverbialen Bestimmung‘ geht es darum, die Adverbien in einem Satz zu identifizieren. Adverbien sind die Umstandswörter des Satzes. Somit erläutern sie die Umstände: zeitliche Umstände (Adverb der Zeit), die örtlichen Umstände (Adverb des Ortes), die kausalen Umstände (Adverb des Grundes) und die modalen Umstände (Adverb der Art und Weise).

Begriffsdefinition

  • Adverb = Umstandswort
  • adverbial = ein Adjektiv, das zum Verb gehört (es beschreibt das Verb genauer)
  • Adverbiale Bestimmungen = Satzglieder, die den Umstand bestimmen

Arten der Adverbialen Bestimmung

Die Adverbialen Bestimmungen beziehen sich auf die Zeit, den Ort, die Art und Weise und den Grund.

Adverbiale Bestimmung der Zeit

  • Zur Erkennung fragt man nach: wann, wie lange, wie oft?
  • Beispiel für Adverbien der Zeit: abends, gestern, dauernd, sechsmal
    • Beispiel: Er fuhr gestern mit dem Fahrrad ins Büro.
    • Frage: Wann ging er ins Büro?
    • Antwort: ‚gestern‘
    • Also ist ‚gestern‘ das Adverb der Zeit.
  • Wird auch ‚Temporaladverb‘ genannt.

Adverbiale Bestimmung des Ortes

  • Zur Erkennung fragt man nach: wo, wohin, woher?
  • Beispiele für Adverbien des Ortes: draußen, drüben, im Haus, …
    • Beispiel: Er fuhr gestern mit dem Fahrrad ins Büro.
    • Frage: Wohin fuhr er gestern?
    • Antwort: ‚ins Büro‘
    • Also ist ‚ins Büro‘ das Adverb des Ortes.
  • Wird auch ‚Lokalverb‘ genannt

Adverbiale Bestimmung der Art und Weise

  • Zur Erkennung fragt man nach: wie?
  • Beispiele für Adverbien der Art und Weise: schnell, mit dem Fahrrad, grün, …
    • Beispiel: Er fuhr gestern mit dem Fahrrad ins Büro.
    • Frage: Wie fuhr er gestern ins Büro?
    • Antwort: ‚mit dem Fahrrad‘.
    • Also ist ‚mit dem Fahrrad‘ das Adverb der Art und Weise.
  • Wird auch ‚Modaladverb‘ genannt (Modal => Modus = Art und Weise)

Adverbiale Bestimmung des Grund

  • Zur Erkennung fragt man nach: warum?
  • Beispiele für Adverbien des Grundes: weil es heiß ist, da es dringend ist, aufgrund der anstehenden Klassenarbeit, ….
    • Beispiel: Er fuhr gestern nicht mit dem Fahrrad ins Büro, weil es regnete.
    • Frage: warum fuhr er nicht mit dem Fahrrad ins Büro?
    • Antwort: ‚weil es regnete‘.
    • Also ist ‚weil es regnete‘ das Adverb des Grundes.
  • Wird auch ‚Kausaladverb‘ genannt

Übungen

*****

Ähnliche Themen

*****

Blogbeiträge

*****

Auch interessant für den Deutschunterricht

*****

Thema Rechtschreibung

*****

Weitere Tipps und Updates nicht verpassen?

Einfach kostenlosen Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

*****

Was ist onlineuebung.de? 

onlineuebung.de ist der Blog, der Lernen leichter macht. Für Schülerinnen und Schüler mit kostenlosen Informationen und Links für die Schule in Deutsch, Englisch, Französisch, Mathe und auch anderen Fächer. Zum Lernen, verstehen und üben.

onlineuebung.de kann man kostenlos abonnieren / folgen und so über Aktualisierungen, neue Inhalte, Aktionen, etc. auf dem Laufenden bleiben.

*****