Ideen, Rätsel und Spiele für Vertretungsstunden

Veröffentlicht von nicoho am

Ideen, Rätsel und Spiele für Vertretungsstunden – für eine gelungene Vertretungsstunde oder auch den letzten Schultag, den ersten Schultag, den Wandertag, als Belohnung für gutes Arbeiten, oder, oder, oder … .

Es hätte ein schöner Tag werden können. Unterricht as usual. Danach eine kleine Pause, um dann Klausuren kontrollieren und den Unterricht für den nächsten Tag vorbereiten zu können. Aber ….

Ideen, Rätsel und Spiele für Vertretungsstunden

Übersicht

Eine Übersicht der Ideen für Vertretungsstunden als Spickzettel zum downloaden:

Themen und Fächer

Kennenlernen

Wie gut kennt jeder jeden? Wie gut kennen sich Schüler untereinander? Lehrer die Schüler? Schüler die Lehrer?

  • 3 Behauptungen
    • jeder schreibt 3 Behauptungen über sich auf
    • 2 davon sind wahr; 1 davon ist falsch
    • die anderen Schüler / der Lehrer müssen raten, welche Behauptung falsch ist
    • Beispiel:
      • Ich bin 45 Jahre alt.
      • Ich wohne in Düsseldorf.
      • Ich habe einen Hund.
      • Ich spiele Basketball.
      • Ich war noch nie im Ausland.
  • Spielkarte erstellen: jeder erstellt über sich eine Spielkarte, Ausweis, Münze, … und stellt sich vor. Einen Generator dafür gibt es bei onlinewahn.de
  • Steckbrief erstellen, aufhängen (und raten)
    • jeder füllt einen Steckbrief aus (ohne Bild und Namen)
    • Steckbriefe werden gemischt, verteilt und vorgestellt
    • Schüler und Lehrer raten, zu wem der Steckbrief gehört
  • Steckbriefvorlagen

Zum kostenlosen Download

Spiele für Vertretungsstunden

  • Fake News: der Lehrer / Moderator erzählt ‚Fakten’ und die Schüler stimmen ab, ob es sich um ‚Real News’ oder ‚Fake News’ handelt.
    • Lässt sich auch in Gruppen spielen; in Gruppen bereiten die Schüler jeweils News vor und die andere Gruppe stimmt – ggfs. nach einer vorgegebenen Recherchezeit – ab.
    • Gewonnen hat derjenige / die Gruppe, die die meisten News richtig eingeschätzt hat. 
  • Fun Facts: jeder schreibt einen Fun Fact über sich selbst – den bisher niemand kennt – auf einen Klebezettel und hängt diesen an die Wand. Zusammen versuchen die Schüler, die Klebezettel dem richtigen Schüler zuzuordnen.
  • Galgenmännchen: der Lehrer stellt Fragen (zu einem Thema des Lehrplans, einem aktuellen Thema aus den Nachrichten, …..). Für jede richtige Antwort erhält das Galgenmännchen des Lehrers einen Strich. Für jede falsche Antwort erhält das Galgenmännchen der Schüler einen Strich.
  • Gesprächsstoff: zu ganz unterschiedlichen Fragen antworten und diskutieren die Schüler.
    • Was war das schönste Ereignis in den letzten Sommerferien
    • Was möchtest Du später auf gar keinen Fall werden?
    • Wenn Du eine Regel an der Schule ändern könntest, was wäre das?
    • Wenn Du einen Tag König/in wärst, was würdest Du tun?
    • Wenn Du etwas erfinden könntest, was wäre das?
    • Was magst Du lieber: Sommer oder Winter? ….
    • Was magst Du lieber: Podcast oder youtube?
  • Kreuzverhör: zu einem vorgegebenen Thema (aus dem Lehrplan, aus den Nachrichten, …) versuchen die Schüler Wissenslücken beim Lehrer oder beim gegnerischen Team aufzudecken.
    • Wichtige Regel: es dürfen nur Fragen gestellt werden, die das fragende Team selbst beantworten kann.
    • Für jede Wissenslücke beim gegnerischen Team erhält das fragende Team einen Punkt.  
  • Montagsmaler: die Schüler teilen sich in Gruppen und malen zu vorgegebenen Begriffen oder vorgegebenen Themen.
    • Einer aus der Gruppe malt, die anderen müssen raten.
    • Für jeden erkannten und erratenen Begriff gibt es einen Punkt. Die Gruppe mit den meisten Punkten gewinnt.
  • Schiffe versenken – die Schüler erhalten jeder einen Plan (kostenlose Vorlage) und platzieren ihre Schiffe, so dass der Gegner die Lage der eigenen Schiffe nicht erkennen kann. Durch raten wird versucht, die Schiffe des Gegners zu treffen und zu versenken.
  • Tabu: die Schüler teilen sich in Gruppen und erklären einen vorgegebenen (z.B. aus dem Lehrplan), dürfen dabei aber bestimmte andere Begriffe nicht verwenden.
    • Einer aus der Gruppe erklärt, die anderen müssen raten.
    • Für jeden erkannten und erratenen Begriff gibt es einen Punkt.
    • Die Gruppe mit den meisten Punkten gewinnt.
    • Beispiel für den Politikunterricht
  • Wer bin ich? Der Lehrer gibt immer mehr Fakten einer bekannten Person (Politiker, Literat, Künstler, …). Die Gruppe, die die richtige, gesuchte Person zuerst erkennt, gewinnt den Punkt.
  • Wer kennt sich aus? die Schüler sammeln zu einem vorgegebenem Thema möglichst viele passende Begriffe auf einem Zettel oder auf einer Seite der Tafel.
    • Für jeden richtigen Begriff gibt es einen Punkt.
    • Für jeden falschen Begriff einen Minuspunkt.
    • Die Gruppe mit den meisten Punkten gewinnt.
    • Tipp: diese Spiel kann wunderbar zur Ableitung von Tabu – siehe oben – verwendet werden 😉
  • Wer wird Millionär: die Schüler beantworten Gruppenweise immer schwieriger werdende Fragen zu einem bestimmten Thema
  • Werwolf – Rollenspiel für mindestens 6-8 Spieler, bei dem es darum geht durch Kombinationsfragen herauszufinden, wer zur Gruppe der Werwölfe und wer zur Gruppe der Dorfbewohner geht. Am Ende wird abgestimmt und eine von zwei Gruppen gewinnt. Eine detaillierte Anleitung zum Spiel: – Spielkarten* (sponsored Link)
  • XY-Spiel / Dilemma-Spiel: Spiel für 4 Gruppen ab dem 5. Schuljahr, bei dem es darum geht sich strategisch mit der eigenen und anderen Gruppen zu kooperieren. 
  • Akronym bilden: Kurzwörter zu den Anfangsbuchstaben eines vorgegebenen Wortes finden (evtl. mit der Ergänzung, dass diese einen Satz bilden müssen; ist übrigens eine gute Lernmethode.)
    • A – Anfangsbuchstaben
    • K – kriegen
    • R – richtig
    • O – ordentlich
    • N – nette
    • Y – Yuppies
    • M – müde.

Zurück zur Übersicht

Für mehr Spaß

Für mehr Spaß und Motivation bei den Schülern sorgen diese lustigen Buzzer, die die Schüler drücken können.

*sponsored Link

Rätsel für Vertretungsstunden

  • Rätsel oder Lateral: Ratespiel, bei dem der Lehrer eine kurze, mysteriöse Geschichte erzählt und die Kids die Umstände erraten.
  • Escaperoom-Game: eine Box wird mit einem Zahlen-Schloss verschlüsselt. Die Schüler erhalten Rätsel, deren Lösung die Zahlenkombination ergibt. z.B.

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde Deutsch

Kostenlose Vorlage Stadt, Land, Fluß
Kostenlose Vorlage Stadt, Land, Fluß
  • Stadt, Land, Adjektiv
  • Rechtschreibung
  • Geschichten
    • zu vorgegebenen Begriffen erfinden und schreiben die Schüler eine Geschichte.
    • Die Einleitung kann der Lehrer / Moderator vorgeben.
    • Dann werden entweder die Begriffe alle auf einmal vorgegeben oder nach jeweils 2 Minuten ein neuer Begriff ergänzt.
    • Die Begriffe können die Schüler vorher überlegen und auf einen Zettel schreiben oder man verwendet Würfel wie z.B. die Story Cubes* (sponsored Link).
  • Onkel Fritz sitzt in der Badewanne
    • Ein Zettel wird geknickt und herumgegeben.
    • Nach Ansage des Lehrers wird ein Wort der vorgegebenen Kategorie (Name, Verb, Nomen, Adjektiv, ….) ergänzt, sodass am Ende eine lustige Geschichte entsteht.
    • Mit dem Wortspiel lassen sich prima die Satzglieder üben.
    • Details
  • Eine Würfelgeschichte schreiben

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde Englisch

  • Videos großartiger Redner und Keynotespeaker
    • Videos mit großartigen Reden ansehen und danach darüber diskutieren (Worum ging es? Was war interessant? Welcher Satz ist am wichtigsten für Dich? Welche Aussage bewegt Dich? What’s the message? …)
  • Quiz zu Redewendungen
  • Fremdwörter erkennen: – siehe ‚Vertretungsstunde Politik’
  • Songs erraten
    • Songtexte bekannter englischer Songs vorlesen und versuchen gegenseitig zu erraten, um welchen Song es sich handelt.
    • Die schwierigere Variante: von englischen Songs die Übersetzungen vorlesen.
    • Hier sind viele, viele Songtexte.
  • Songtexte untersuchen
    • Metaphern in bekannten Liedern und Videos suchen – z.B. in Katy Perry’s ‚Roar’ (Video und / oder Lied)
  • Vokabeln lernen Fliegenklatschen-Spiel: Vokabel-Karten werden ausgelegt. Eine Vokabel wird auf Deutsch genannt und derjenige der die passende englische Vokabel-Karte zuerst mit der Fliegenklatsche klatscht, gewinnt.
  • Scattergories (Stadt-Land-Fluss): name things with an G: a fruit, something inside, a song, a garment, … . (neutrale Vorlage: siehe Französischunterricht)
  • Steckbriefe
    • für bekannte englische Persönlichkeiten erstellen
    • kann in Teams gespielt werden, wenn die Teams versuchen gegenseitig zu erraten, um wen es geht
    • Vorlage zum kostenlosen Download

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde Erdkunde

  • Stadt, Land, Hauptstadt
  • Fremdwörter erkennen: – siehe ‚Vertretungsstunde Politik’
  • Steckbriefe für bekannte Städte oder Länder erstellen (und vorstellen)

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde Französisch

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde Geschichte

  • Zeitstrahl
    • auf Kärtchen werden historisch wichtige Ereignisse oder Personen notiert.
    • Jeder Schüler erhält eine Karte.
    • Ein Schüler beginnt und liest das Ereignis / die Person vor.
    • Der nächste Schüler liest sein Ereignis vor und sortiert sich – zeitlich / chronologisch – vor oder hinter dem ersten Schüler ein.
    • Es entsteht ein Zeitstrahl wichtiger historischer Ereignisse und – sehr wahrscheinlich – eine spannende Diskussion um die richtige zeitliche Einordnung der Ereignisse und / oder Personen.
  • Stadt, Land, Fluss – zu Geschehnissen in der Geschichte oder Persönlichkeiten der Geschichte – neutrale Vorlage: siehe Französisch

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde Informatik oder Mediales Gestalten

  • Fremdwörter erkennen: – siehe ‚Vertretungsstunde Politik’
  • Comic erstellen
    • mit der Seite lassen sich Comics erstellen. Es gibt Figuren, Hintergründe, Sprechblasen die genutzt, gefüllt, positioniert werden können, sodass sehr einfach eigene Comics erstellt werden können. 
  • Grafik: Aufgabe mit PowerPoint oder Libre Office Alltagsgegenstände nachbauen (Idee und Screenshot von Oliver Zirwes)

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde Kunst

  • Bilder nach Vorgabe von Gerhardt Richter – die Kästchen werden mit gewürfelten Farben gefüllt (z.B. könnte die Zahlen wie folgt übersetzt werden: 1 = grün, 2 = blau, 3 = gelb, 4 = rot, 5 = orange, 6 = weiß)
  • Steckbriefe für bekannte Künstler erstellen (und vorstellen)
  • Kunst-Quizze
  • Filme über berühmte Künstler
  • Stadt-Land-Fluss zu Themen der Kunst: neutrale Vorlage: siehe Französisch
  • Die beliebteste Museen auf Instagram und Twitter (Beitrag in The Art Newspaper auf englisch). Stoff für eine Diskussion, warum welche Accounts so beliebt sind? Was gut und was weniger gut ist? Wie man die Beiträge bewertet? Für wen die Beiträge gemacht sind? …
  • Challenge: Bad Hairday Kunstwerk. Das MetMuseum hat in der Corona-Krise eine Challenge gestartet: wer findet die besten „Bad Hairday“ Kunstwerke. Auf Twitter unter dem Hashtag #MuseumBadHairDay sind dazu wunderbare Vorschläge eingegangen. Durchaus wiederholenswert ;-).
  • Kreativitätsübung: die Schüler erhalten eine Vorlage mit 9 Feldern in denen geometrische Figuren sind (Striche, Wellen, Dreiecke, Rechtecke, Kreise, Kurven, …). Die Schüler gestalten diese Figuren. Vorlage dafür.

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde Mathe

  • Aufgabengenerator wie z.B.: Mathegenerator
  • Stadt, Land, Primzahl kostenlose Vorlage
  • Schriftlich dividieren
    • 2 Gruppen treten gegeneinander im schriftlichen Dividieren an. 
    • Wer zuerst das richtige Ergebnis hat, gewinnt den Punkt

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde (Sozial-)Pädagogik

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde Philosophie

  • Videos mit großartigen Reden
    • siehe Vertretungsstunde Englisch
  • Streitgespräch zu einem vorgegebenen Thema:
  • Fremdwörter erkennen: – siehe ‚Vertretungsstunde Politik’
  • Steckbriefe für bekannte Philosophen erstellen (und vorstellen)

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde Politik

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde Sport

Zurück zur Übersicht

Vertretungsstunde Wirtschaft

  • Simulation World Trading Game
    • für 15-30 Personen ab 14 Jahren.
    • Thema ist der internationale Wettbewerb und die globaler Handelsbeziehungen.
    • Diese werden simuliert.
  • Fremdwörter erkennen: – siehe ‚Vertretungsstunde Politik’
  • Steckbriefe für bekannte Wirtschaftler erstellen (und vorstellen)
  • Finanzwissen: Lernangebot für den Unterricht zur Finanzkompetenz von moneyfit.ch.

Zurück zur Übersicht

Was ist onlineuebung.de?

onlineuebung.de ist eine kostenlose Lernplattform für Schüler und bietet Informationen, Links und Onlineübungen zu den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch, Mathematik, Biologie, Geschichte, Naturwissenschaften, Physik, Chemie, Informatik, …. . 

*****

Weitere Tipps und Updates nicht verpassen?

Einfach kostenlosen Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

*****

Was ist onlineuebung.de? 

onlineuebung.de ist der Blog, der Lernen leichter macht. Für Schülerinnen und Schüler mit kostenlosen Informationen und Links für die Schule in Deutsch, Englisch, Französisch, Mathe und auch anderen Fächer. Zum Lernen, verstehen und üben.

onlineuebung.de kann man kostenlos abonnieren / folgen und so über Aktualisierungen, neue Inhalte, Aktionen, etc. auf dem Laufenden bleiben.

*****