Writing a comment – example

Example comment für den Englischunterricht zum Thema: Writing a comment.

Dieser Kommentar wurde von einem Schüler der 10. Klasse geschrieben und mit ’sehr gut‘ bewertet.

Writing a comment - example

Comment on ‚Forty-five percent of teens are online ‚almost constantly’ – and they don’t know if it’s good for them‚.

(published on may 31, 2018 by Abby Ohlheiser in the Washington Post)

Assignment: According to the author: ‚It is possible that teens cannot agree on whether social media are good or bad for them, because, at different moments, they can be both.‘ Comment.


Comment: Nowadays social networks are used by people all over the world. They use them to stay in contact with their friends or family, get information about what’s happening in other parts of the world or just to bore something away.

But there are also some negative facts, for example are social media also used for bullying.

In the following I’m going to comment whether teenagers can agree or can’t agree if social media are good for them, also including the article „ Forty-five percent of teens are online ‚almost constantly’ – and they don’t know if it’s good for them“ written by Abby Ohlheiser published in the Washington Post on 31 may, 2018.

First off all, social media are the best option for humans to express new possibilities for their future. They can find new attractions and places in the world, which they would never have heard of.

Second, social networks are often used to find out the answer to questions, when not knowing the answer. Most of the people just take out their mobile phones, type it in and then they can read the answer.

Third, social media are used to stay in contact with your friends, even if they move or travel.

On the other side there are also negative points, for example that there aren’t just websites with goog thoughts, like websites where violence or sexual content is shown.

Furthermore it has to be mentioned that there are people, mostly men, who get on these websites and don’t do legitimate things.

On top of that, there are teenagers, who use social network platforms to bully their classmates. For this they use networks where you can write anonymously.

Weighing the pros and cons, I come to the decision, that social media isn’t a big problem for teenagers, if there are rules, which have to be followed and controlled by humans and / or machines.

On top I think that social media should even be more popular, so that parents also know about it, so that they can teach their children about the problems.

Beispiel 10. Klasse -Gymnasium

(diese Arbeit wurde mit 25 von 28 Punkten – entspricht einem sehr gut – bewertet)

Deutsche Übersetzung: Aufgabe und Kommentar

Aufgabe: Laut dem Autor: Es ist möglich, dass Jugendliche sich nicht einig sind, ob soziale Medien gut oder schlecht für sie sind, weil sie in verschiedenen Momenten beides sein können. Kommentar.

Kommentar: Heutzutage werden soziale Netzwerke von Menschen auf der ganzen Welt genutzt. Sie nutzen sie, um mit ihren Freunden oder ihrer Familie in Kontakt zu bleiben, sich über die Geschehnisse in anderen Teilen der Welt zu informieren oder einfach nur, um sich etwas wegzubohren.

Aber es gibt auch einige negative Fakten, zum Beispiel werden soziale Medien auch für Mobbing genutzt.

Im Folgenden werde ich mich dazu äußern, ob Jugendliche zustimmen oder nicht zustimmen können, ob soziale Medien gut für sie sind, auch unter Einbeziehung des Artikels „45 Prozent der Jugendlichen sind ‚fast ständig‘ online – und sie wissen nicht, ob es gut für sie ist“, geschrieben von Abby Ohlheiser, veröffentlicht in der Washington Post am 31. Mai 2018.

Zunächst einmal sind die sozialen Medien die beste Möglichkeit für Menschen, sich neue Möglichkeiten für ihre Zukunft zu erschließen. Sie können neue Attraktionen und Orte auf der Welt entdecken, von denen sie noch nie gehört haben.

Zweitens werden soziale Netzwerke oft genutzt, um die Antwort auf Fragen herauszufinden, wenn man die Antwort nicht kennt. Die meisten Menschen zücken einfach ihr Handy, geben die Frage ein und können dann die Antwort lesen.

Drittens werden soziale Medien genutzt, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben, auch wenn diese umziehen oder verreisen.

Auf der anderen Seite gibt es auch negative Punkte, zum Beispiel, dass es nicht nur Webseiten mit guten Gedanken gibt, wie Webseiten, auf denen Gewalt oder sexuelle Inhalte gezeigt werden.

Außerdem muss erwähnt werden, dass es Menschen, meist Männer, gibt, die auf diese Websites gehen und keine legitimen Dinge tun.

Darüber hinaus gibt es Jugendliche, die soziale Netzwerkplattformen nutzen, um ihre Mitschüler zu schikanieren. Zu diesem Zweck nutzen sie Netzwerke, in denen man anonym schreiben kann.

In Abwägung der Vor- und Nachteile komme ich zu dem Schluss, dass soziale Medien für Jugendliche kein großes Problem darstellen, wenn es Regeln gibt, die eingehalten und von Menschen und/oder Maschinen kontrolliert werden müssen.

Außerdem bin ich der Meinung, dass Social Media noch populärer werden sollte, damit auch die Eltern davon wissen und ihre Kinder über die Probleme aufklären können.

Zurück zum Anfang der Seite:Writing a comment – example

Übersicht

Writing a comment – example (more)

Icons made by Freepik from www.flaticon.com


Englisch lernen - kostenlose Übungen

Viele weitere hilfreiche Infos zum Englisch lernen.


Was ist onlineuebung.de? 

onlineuebung.de ist eine kostenlose Lernplattform, für Schülerinnen und Schüler mit Informationen, Links und Onlineübungen.

onlineuebung.de kann man kostenlos abonnieren / folgen und so über Aktualisierungen, neue Inhalte, Aktionen, etc. auf dem Laufenden bleiben.

Available for Amazon Prime